Kloster Oesede - damals und heute

Ausschnitte aus Alten Landkarten

Eygentliche Beschreybungh des freyenstuils Muidendorff im Stift Osnabrug
gelegen, Arnold Mercator 1581    (Bezirk des Freigerichts Mündrup)

               Historische Landkarte des Bistums Osnabrück von 1658

Vermessung von Johann Wilhelm Du Plat 1784 - 1790: Suddarpe

Zur Orientierung: Am oberen Kartenrand befindet sich der Hof Suttmeyer, unten rechts liegt Wiemeyer, zentral finden sich Brunemann und Röttger. Die Düte durchfließt das Gelände von Südosten nach Nordwesten.

Vermessung von Johann Wilhelm Du Plat 1784 - 1790: Das Kloster Oesede

Gaußsche Landesaufnahme 1843 - 1849

Karte der Klostergrundstücke zu Kloster Oesede von 1883

Topographische Karte von Georgsmarienhütte und Umgebung 1888 - 1903

Königl. Preuss. Landes-Aufnahme 1895 - Herausgegeben 1897

Topographische Karte 1:100000 aus dem Jahre 1902

Topographische Karte 1:50000 - Herausgegeben 1963

Wanderkarte 1:20000 - Herausgegeben 1979

Fotos vom
Musenberg
Übersicht